Ge­schich­te des Pas­siv­hau­ses

Seit drei Jahr­zehn­ten de­mons­triert das Pas­siv­haus einen Baus­tan­dard, der be­hag­lich, kos­ten­spa­rend, dau­er­haft und um­welt­freund­lich ist. 2021 fei­ert das Pas­siv­haus sei­ne 30-jäh­ri­ge Er­folgs­ge­schich­te.

Un­ter der wis­sen­schaft­li­chen Lei­tung von Prof. Dr. Wolf­gang Feist wur­den 1990/91 nach Plä­nen von Prof. Bott/Rid­der/Wes­ter­mey­er von ei­ner pri­va­ten Bau­her­ren­ge­mein­schaft vier Rei­hen­haus­ein­hei­ten in Darm­stadt - Kra­nich­stein er­rich­tet. Da­mit wur­de erst­mals ein re­gu­lär be­wohn­tes Mehr­fa­mi­li­en­haus mit ei­nem do­ku­men­tier­ten Hei­z­ener­gie­ver­brauch un­ter 12 kWh/(m²a) ge­plant, ge­baut und mess­tech­nisch be­glei­tet.

 

01 -Passivhaus_Darmstadt_Kranichstein - PHI.jpeg

1996 wur­de das Pas­siv­haus In­sti­tut (PHI) als ein un­ab­hän­gi­ges For­schungs­in­sti­tut un­ter der Lei­tung von Prof. Dr. Wolf­gang Feist ge­grün­det. Es be­fasst sich mit der For­schung und Ent­wick­lung im Be­reich der hoch­ef­fi­zi­en­ten Ener­gie­nut­zung bei Ge­bäu­den. Das PHI hat die Ent­wick­lung des Pas­siv­haus-Kon­zep­tes in Deutsch­land und welt­weit maß­geb­lich ge­stal­tet, ein in­ter­dis­zi­pli­näres Team ar­bei­tet fort­lau­fend an neu­en In­no­va­tio­nen und der Wei­ter­ent­wick­lung des Kon­zep­tes.
Univ.-Prof. Dr. Wolf­gang Feist hat­te die Pro­fes­sur am In­sti­tut für Kon­struk­ti­on und Ma­te­ri­al­wis­sen­schaf­ten, Ar­beits­be­reich Ener­gie­ef­fi­zi­en­tes Bau­en der Uni­ver­si­tät Inns­bruck zwi­schen 2008 und 2019 in­ne.

Im Ju­ni 2010 wur­de ne­ben der Zen­tra­le in Darm­stadt/Deutsch­land ein wei­te­rer Stand­ort des Pas­siv­haus In­sti­tu­tes, das "Pas­siv­haus In­sti­tut - Stand­ort Inns­bruck" in Ös­ter­reich er­öff­net.
Da­durch fin­den Sie nun Ih­ren kom­pe­ten­ten An­sprech­part­ner im Be­reich Ener­gie­ef­fi­zi­enz, Nach­hal­tig­keit und Kli­ma­schutz auch in Ös­ter­reich.

Seit 1996 ver­an­stal­tet das Pas­siv­haus In­sti­tut die jähr­lich statt­fin­den­de In­ter­na­tio­na­le Pas­siv­haus­ta­gung, die sich zu ei­ner welt­wei­ten zen­tra­len Platt­form für Wis­sen­schaft, Ar­chi­tek­tur, Tech­nik und Pro­dukt­ent­wick­lung im Be­reich des hoch­ener­gie­ef­fi­zi­en­ten Bau­ens und Sa­nie­rens ent­wi­ckelt hat.

Seit 2004 bie­ten die jähr­lich statt­fin­den­den In­ter­na­tio­na­len Ta­ge des Pas­siv­hau­ses An­fang No­vem­ber al­len In­ter­es­sen­ten welt­weit die Ge­le­gen­heit selbst einen Ein­druck von den Qual­ti­tä­ten ei­nes Pas­siv­hau­ses zu ge­win­nen.

An­läss­lich des 15-jäh­ri­gen Ju­bi­lä­ums des ers­ten Pas­siv­hau­ses in Darm­stadt-Kra­nich­stein hat Prof. Dr. Wolf­gang Feist im Sep­tem­ber 2006 in "Der Fak­tor 10 ist Rea­li­tät" die Ge­schich­te "Vom Nied­ri­g­ener­gie­haus zum Pas­siv­haus" be­schrie­ben.

Wie die Ent­wick­lung bis hin zum Pas­siv­haus-Stan­dard sei­nen Lauf ge­nom­men hat kann man am Bes­ten un­ter pas­si­pe­dia.de nach­le­sen.

  • Tra­di­tio­nel­le Ge­bäu­de in Süd­chi­na
  • Tor­fra­sen­häu­ser in Is­land
  • Die „Fram“, das Po­lar­schiff von Frit­jof Nan­sen, war ein Pas­siv­haus (1883)
  • Das DTH-Nul­l­ener­gie­haus auf dem Cam­pus in Ko­pen­ha­gen
  • Das Phi­lips-Ex­pe­ri­men­tier­haus
  • Bei­spiel ei­nes „su­pe­r­in­su­la­ted ho­me“ in den USA
  • Das Rocky Moun­tains In­sti­tu­te von Amo­ry & Hun­ter Lo­vins in 2164 m Hö­he
  • Su­per-Nied­ri­g­ener­gie­häu­ser von Hans Eek
  • Das ener­gie­aut­ar­ke So­lar­haus in Frei­burg
  • Das Pas­siv­haus Darm­stadt Kra­nich­stein