Passivhaus Austria bei der COP24 in Kattowitz

Passivhaus Austria bei der COP24 in Kattowitz

Vom 2. bis 14. Dezember findet die COP24, die “24th Session of the Conference of the Parties to the United Nations Framework Convention on Climate Change (UNFCCC)”, in Kattowitz statt. Regierungschefs aus der ganzen Welt werden sich vor allem der Milderung und der Anpassung an die Folgen des Klimawandels widmen. Die Passivhaus Austria wird die Gelegenheit nützen, um vor Ort Lösungen für den Gebäudesektor aufzuzeigen und um Österreichs Firmen als Weltmarktführer zu positionieren.

Die Hitzerekorde in diesem und den vorangegangenen Jahren machen klar, der Klimawandel ist bereits angekommen. Desto wichtiger ist es, dass sich die Weltgemeinschaft auf umfangreiche Maßnahmen zum Schutz des Klimas einigt. Mit dem Passivhaus und der EnerPHit-Sanierung gibt es Lösungen für den Gebäudesektor, um den Energieverbrauch auf ein Minimum zu drücken. Mit der Steigerung zum Passivhaus-Plus und -Premium ist es darüber hinaus möglich, dass Gebäude im Betrieb keine Emissionen verursachen, sondern sogar Energie für andere Zwecke produzieren.

Die Passivhaus Austria wird diese Lösungen dem internationalen Publikum präsentieren. Hierzu sind wir am Gruppenstand der Außenwirtschaft Österreich ganz zentral in prominenter Umgebung der Europäischen Union, den USA und der Weltbank. Außerdem wird das Team der Passivhaus Austria, rund um Günter und Markus Lang, vom Passivhaus Institut und der international Passive House Association unterstützt.

Sowohl Günter Lang, als auch die Kolleginnen vom Passivhaus Institut und iPHA werden Vorträge halten, um die Konferenzteilnehmer zu erreichen. Außerdem werden sowohl Bundespräsident Alexander Van der Bellen als auch Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger am Stand vorbeikommen, um sich von den österreichischen Umwelttechnologien zu überzeugen. Aber auch internationale Interessenten sollen auf die österreichischen Lösungen und Exporterfolge der Passivhaus-Experten aufmerksam gemacht werden. Insgesamt werden 25.000 Besucher bei der 24. Klimakonferenz der Vereinten Nationen erwartet.

Montag, 26 November, 2018