Eröffnung der Tage der offenen Tür im Passivhaus in Innsbruck 2019

Am 08. November 2019 eröffneten wir in Innsbruck mit einer Reihe interessanter Vorträge zu energieeffizientem Wohnbau im Passivhausstandard die internationalen Tage der offenen Tür im Passivhaus. Stichwort international: Wir haben uns gefreut, ebenso Teilnehmer aus China, Deutschland und Italien bei uns in Innsbruck begrüßen zu dürfen. Das Ziel der Veranstaltung war es, Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem nun 6-jährigen von der EU finanzierten Projekt "Sinfonia" darzulegen.

Die Standortagentur Tirol eröffnete den Vormittag mit einigen  Grußworten, daraufhin folgten Vorträge der Neuen Heimat Tirol, der Universität Innsbruck, des Passivhaus Instituts Innsbruck und natürlich unseres Gastgebers der Räumlichkeiten der IIG. Bei der Gelegenheit konnten wir der IIG das Zertifikat für die Sanierung des Sillblocks in Innsbruck im Rahmen von Sinfonia übergeben. Im Anschluss an eine kurze Kaffeepause starten die Teilnehmer zur Besichtigung zweier sanierter Gebäude. Einerseits der Volkschule Neu-Arzl, renoviert durch die IIG und andererseits einer Wohnanlage in Pradl, welche die Neue Heimat Tirol dem Passivhausstandard angeglichen hat.

Aus den Vorträgen und den anschließenden Besichtigungen lässt sich zusammenfassend sagen, dass mit erstaunlich wenig finanziellen Mitteln, geringer Beeinträchtigung der Bewohner und kurzem Zeitaufwand von wenigen Tagen große Veränderungen hinsichtlich der Energieeffizienz von Gebäuden erzielt werden konnten.

Mittwoch, 13 November, 2019