ENERFUND – das Energieeffizienz-Potenzial des Gebäudebestandes erschließen

ENERFUND – das Energieeffizienz-Potenzial des Gebäudebestandes erschließen

Mit einem neuen App lassen sich sanierungsbedürftige Gebäude noch leichter auffinden. Gebäudedaten aus Energieausweisen und sanierungsrelevante Informationen werden mittels ENERFUND-App leicht zugänglich und für verschiedene Zwecke nutzbar gemacht.

Gebäude werden farblich entsprechend ihrer Energieperformance dargestellt: rote Flächen repräsentieren einen hohen Energiebedarf und weisen Sanierungspotenzial aus. Ziel von ENERFUND ist es, die Anzahl von „Deep Renovations“, also umfassenden Sanierungen zu erhöhen. Um rasch Maßnahmen umsetzen zu können, werden unter anderem auch Produktinformationen, Verfügbarkeit von qualifiziertem Personal, Finanzierungsmöglichkeiten angeboten.

Das Tool befindet sich noch in Entwicklung und liegt derzeit in der Beta-Version mit Daten für Frankreich, UK, Spanien, Bulgarien und Italien vor.

Aus Sicht von Passivhaus Austria wird folgendes zum derzeitigen Stand des Tools angemerkt:

  • Die Darstellung der Gebäudequalität mit Hilfe eines Geographischen Informationssystems ist sinnvoll: sie kann wesentlich zur Bewusstseinsbildung hinsichtlich Energieeffizienz beitragen und damit auch Investitionen in umfassende Gebäudesanierungen unterstützen.
  • Es besteht jedoch Bedarf an der Darstellung von Best Practice Sanierungen; gute Beispiele zeigen die Machbarkeit und motivieren zum Nachmachen.   
  • Möglicherweise sind Gebäudeeigentümer von vorbildlichen Gebäuden eher daran interessiert, ihre Gebäude auf ENERFUND dargestellt zu sehen: Gebäude mit A-Rating werden in Grün ausgewiesen. Man könnte die Landkarte dann auch so interpretieren: nicht grün eingefärbte Bereiche sind potenziell Bereiche mit Potenzial für Sanierungen.
  • Das Rating orientiert sich am Energieausweis; die Skala von A bis G ist jedoch in den einzelnen Mitgliedsstaaten leicht unterschiedlich definiert, was die Vergleichbarkeit einschränkt. Der Passivhaus-Standard ist überall gleich definiert und wird mittels PHPP auf Basis eines einheitlichen Berechnungsprogramms nachgewiesen. Damit wäre es sinnvoll Gebäude, die dem Passivhaus Standard entsprechen, besonders zu kennzeichnen. Die Passivhaus Austria wird sich dafür einsetzen, die Kategorie A (Passivhaus) in ENERFUND zu verankern.

Kooperationsangebote, Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge sind willkommen! Engagierten Gebäudeeigentümern soll es ermöglicht werden, ihre Daten auf ENERFUND zu veröffentlichen. ENERFUND ist ein vom EU Forschungsprogramm Horizon 2020 gefördertes Projekt.

Dienstag, 20 Februar, 2018