aktuelle News

Call for Papers zur Passivhaustagung in Wien hat begonnen

Die TU Wien hat ihr Gebäude am Getreidemarkt zum Passivhaus saniert

Das Passivhaus Institut freut sich auf Wien! Dort findet im nächsten Jahr die 21. Internationale Passivhaustagung statt. Nun stehen auch Datum und Veranstaltungsort für die Tagung fest: Die Experten zum energieeffizienten Bauen kommen am 28. und 29. April 2017 im Messe Wien Congress Center zusammen. Das Schwerpunktthema der 21. Tagung lautet „Passivhaus für alle“. Der Call for Papers hat begonnen.

Donnerstag, 30 Juni, 2016

2,5 Mrd. € an Förderungen für Gebäude verfehlen Klimaschutzziele

200 Tage nach Paris ist rasches Handeln gefragt

Im Februar 2016 wurden in einer Studie von Klima- und Energiefonds und WIFO das Volumen etablierter Förderstrukturen mit negativen Umweltauswirkungen in Österreich veröffentlicht. Dabei erreichten die umwelt- und klimakritischen Förderungen in Österreich jährlich ein Volumen von bis zu 4,7 Mrd. Euro. Jetzt hat die Passivhaus Austria weitere 2,5 Milliarden Euro an Förderungen im Gebäudesektor ausgemacht, welche zur Verfehlung der Klimaschutzziele 2050 erheblich beitragen.

Mittwoch, 29 Juni, 2016

Enquete im Parlament: Was kommt nach Paris?

Was bedeutet Paris für Österreich? Was kommt nach dem Beschluss des Weltklimavertrags? Und wie soll er hierzulande umgesetzt werden? In einer parlamentarischen Enquete haben sich diesen Fragen neben Umweltminister Andrä Rupprechter und Verkehrsminister Jörg Leichtfried u.a. VertreterInnen von der Europäischen Union, der Industrie, der Energiewirtschaft und Umwelttechnologie, aus den Bundesländer sowie von Umweltorganisationen gestellt.

Freitag, 24 Juni, 2016

Klimagipfel und Umweltreferentenkonferenz in Wien

Klimagipfel und Umweltreferentenkonferenz in Wien

Die Beschlüsse der Pariser Klimakonferenz standen im Mittelpunkt des diesjährigen Treffens der österreichischen Umweltlandesräte, das unter dem Vorsitz von Niederösterreichs Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf letzte Woche in Wien stattfand. Dabei unterzeichneten die Bundesländer auch die „Österreichische Erklärung für eine zukunftsfähige Energie- und Klimapolitik“.

Dienstag, 21 Juni, 2016

Wien lädt zur internationalen Passivhaustagung 2017

Wien lädt zur internationalen Passivhaustagung 2017

Es ist entschieden: Im nächsten Jahr wird die 21. Internationale Passivhaustagung in Wien stattfinden. Das gab das Passivhaus Institut nun bekannt. „Wir freuen uns auf Wien. Nicht nur auf die wunderschöne Stadt. Uns hat vor allem das Engagement Wiens in Sachen Passivhaus überzeugt“, sagt der Leiter des Instituts, Dr. Wolfgang Feist. Auf der Internationalen Passivhaustagung treffen sich Experten aus der ganzen Welt zum energieeffizienten Bauen.

Dienstag, 14 Juni, 2016

Ausführlicher Rückblick auf Passivhaustagung 2016

Ausführlicher Rückblick auf Passivhaustagung 2016
Für das Bauen der Zukunft gibt es schon heute eine bewährte Lösung: Der Passivhaus-Standard kombiniert hohe Energieeffizienz mit optimalem Komfort. Wie das funktioniert, haben Experten aus aller Welt am 22. und 23. April auf der Internationalen Passivhaustagung in Darmstadt gezeigt. Die Veranstaltung war zugleich ein Jubiläum – nur wenige Kilometer vom Kongresszentrum entfernt wurde vor 25 Jahren das erste Passivhaus gebaut.
Montag, 13 Juni, 2016

4. Passivhaus-Supermarkt von MPREIS eröffnet

4. Passivhaus-Supermarkt von MPREIS eröffnet

Der neueste MPREIS Markt, ein Passivhaus-Supermarkt, eröffnete in Ötztal Bahnhof auf der sogenannten Ötztaler Höhe. Dies ist nun bereits der 4. Passivhaus-Supermarkt von MPREIS. Und das Unternehmen ist dabei, weitere Passivhäuser zu errichten. Bürgermeister Josef Leitner lobte die vielfältigen Investitionen der Unternehmerfamilie Mölk in der Region, mit attraktiv gestalteten Gebäuden sowie das reichhaltige Angebot an Tiroler Produkten, dadurch wird unser Wirtschaftsraum nachhaltig gestärkt.

Donnerstag, 2 Juni, 2016

Universitätslehrgang „Nachhaltiges Bauen“ Info-Sessions im Juni in Wien und Graz

Universitätslehrgang „Nachhaltiges Bauen“

Mit dem gemeinsamen Universitätslehrgang „Nachhaltiges Bauen“ reagieren die Technischen Universitäten in Wien und Graz auf eine wichtige Entwicklung in der Bauwirtschaft. "Exzellente Architektur ist nachhaltig. Exzellente Technologie unterstützt sie optimal. Aus dieser Kombination aus Architektur und Engineering entstehen Häuser, die zukunftsweisend, umweltfreundlich und angenehm zu bewohnen sind“, erklärt Karin Stieldorf, Professorin am Institut für Architektur und Entwerfen und Leiterin des Lehrgangs von Seiten der TU Wien.

Mittwoch, 1 Juni, 2016

Klimawandel erfordert Wende in der Energiepolitik

Klimawandel erfordert Wende in der Energiepolitik

„Die Energiewende ist ein Gebot der Stunde. Nur mit einer zukunftsorientierten Energiepolitik können wir den Klimawandel bewältigen“, betonte Umweltminister Andrä Rupprechter beim Treffen der deutschsprachigen UmweltministerInnen. Mit einem Energiewendevertrag sollte die Forcierung von Energieeffizienz und erneuerbaren Energien auch im EU-Recht verankert werden. Rasches Handeln ist angesagt. Für 30 bis 40 Prozent der Treibhausgasemissionen durch Gebäude steht mit dem Passivhaus seit 25 Jahren die Lösung bereit.

Dienstag, 17 Mai, 2016

Fachseminar designPH – Intuitive Passivhausplanung

Fachseminar designPH – Intuitive Passivhausplanung

designPH ist die neue, interaktive und graphische Eingabemethode für das PHPP. Es ist vor allem für die frühe Entwurfsphase gedacht und bietet Architekten und Planern eine intuitive 3D Oberfläche für die Entwicklung von Passivhäusern. Dabei ist es egal, ob es sich um ein Einfamilienhaus oder ein Bürohochhaus handelt. Der Nutzer bekommt bei Änderungen am Modell rasch Feedback und ist so in der Lage das Design in die optimale Richtung zu entwickeln.

Freitag, 13 Mai, 2016

Seiten

Front page feed abonnieren