13. Österreichischer Altbautag "Thermische Sanierung von Bestandsobjekten"

Donnerstag, 20 November, 2014 - 08:30

Das Weiterbildungsseminar soll einen Beitrag zur Vermeidung und Reduktion von Bauschäden und Baumängel leisten. Dadurch werden mittelfristig auch die enorm hohen Kosten für die Beseitigung von Bauschäden und Baumängeln in Österreich von derzeit ca. 140 Millionen € pro Jahr alleine im Bauhauptgewerbe am Hochbausektor gesenkt. Basierend auf den Erfahrungen aus der Vergangenheit, der praxisorientierten Forschung und Entwicklung sowie den Erkenntnissen hinsichtlich des Qualitätsmanagements und der Qualitätskontrolle sollen zukünftig Schäden vermieden werden.

Ziel der Veranstaltung ist es, vom Bauherrn über den Planer bis hin zum ausführenden Fachbetrieb, ein neues Bewusstsein zu etablieren und somit die Ausführung und Überwachung zu optimieren.


ZIELGRUPPE
Das Seminar richtet sich an Architekten, Zivilingenieure und Ingenieurkonsulenten für Hochbau und Bauwesen, an planende Baumeister, ausführende Fachbetriebe und Baufirmen sowie an Prüfstellen, Gutachter, Behörden, Immobilienverwaltung, Bauträger und Sachverständige.

PROGRAMMÜBERSICHT
08.30 Registrierung
09.00 Begrüßung & Eröffnung
          Bmstr. Johann Feldbacher | Leiter der BAUAkademie Lehrbauhof Salzburg
          DI Dr. Michael Balak | OFI, Wien
          Bmstr. DI Eva-Maria Habersatter-Lindner | Landesinnung Bau Salzburg
09.15 Das neue Kompetenzzentrum Bauforschung der Bundesinnung Bau | DI Robert Rosenberger, Bundesinnung Bau, Wien
09.30 Enorme Potenziale für Sanierung zum Passivhaus
          Ing. Günter Lang | Passivhaus Austria, Innsbruck
10.00 SMART SKIN - Salzburger Multifunktionsfassade zur Sanierung von Bestandsobjekten – Forschungsergebnisse und Ausblick
          DI Robert Preininger | bvfs Bautechnische Versuchs- und Forschungsanstalt Salzburg
          Arch. Dipl. Arch. FH Paul Schweizer, Salzburg
10.30 Diskussion
10.45 Kaffeepause
11.15 Energetische und ökologische Kriterien in der Salzburger Bauordnung und Förderung
          DI Georg Thor, Amt der Salzburger Landesregierung
11.45 Anforderungen an den Regenschutz von Fassaden - Kombination aus w-Wert und sd-Wert
          DI Daniel Zirkelbach, IBP Frauenhofer Institut für Bauphysik, Holzkirchen
12.15 Diskussion
12.30 Mittagspause
14.00 Gebäudebestand als Chance – die Bauteilaktivierung
          Arch. Bmstr. DI Gunther Graupner, Innovation und Forschungsstelle Bau, Salzburg
14.30 Hands on! Bauteilaktivierung Vorort erfahren - Besichtigung der Simulationsräume in Salzburg
          Arch. Bmstr. DI Gunther Graupner, Innovation und Forschungsstelle Bau, Salzburg
14.45 Kostenoptimale Verbesserungsvorschläge in der Praxis | DDI Franz Mair, Amt der Salzburger Landesregierung, Salzburg
15.15 Diskussion
15.30 Kaffeepause
16.00 Reden wir über Qualität! | DI Johannes Fechner, klima: aktiv - Bildungskoordination, Wien
16.30 Förderungen bei Altbausanierungen | Dr. Wolfgang Amann, IIBW Institut für Immobilien, Bauen und Wohnen GmbH, Wien
17.00 Abschlußdiskussion

VERANSTALTUNGSORT
BAUAkademie Lehrbauhof Salzburg
Moosstraße 197, 5020 Salzburg
www.sbg.bauakademie.at, office@sbg.bauakademie.at

KOSTEN
€ 295,00
Im Betrag inbegriffen sind der Tagungsband, das Mittagsbuffet und die Pausengetränke.
Die Preise verstehen sich exkl. 20% USt.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit...